Seite wählen
Home 9 Spanien 9 Spanische Städte a tu Gusto: Wo schickst Du den Internauten hin?

Spanische Städte a tu Gusto: Wo schickst Du den Internauten hin?

Datum

26. November 2021

Kategorie

Kommentare

Home 9 Spanien 9 Spanische Städte a tu Gusto: Wo schickst Du den Internauten hin?

Hola Community! Weil España hier immer etwas zu kurz kommt, schreiten wir zur Abstimmung: Sieben spanische Städte stehen zur Wahl. Wohin soll der Internaut bald aufbrechen?

Im Laufe eines Lebens können sich Reise-Präferenzen ändern. Mal steht eher Party-Tourismus im Fokus, dann wieder Natur. Mal Vanlife, mal Luxus-Resort. Ebenfalls gut dokumentiert in der Fachliteratur: Der nachwuchsbedingte Wechsel von Single-Reisen zu Familien-Trips.

Bei mir selber ist ein geographischer Shift eingetreten. Lange Jahre war ich der überzeugte und wiederholungstätige Spanien-Reisende. Mit der Pandemie und Überlegungen zur vermehrt erdgebundenen Anreise ist Italien wichtiger geworden in meinem Reise-Verhalten.

Spanische Städte: 7 Ciudades zur Auswahl

Das hat dazu geführt, dass Spanien auf diesem Reiseblog etwas ins Abseits geraten ist. Schade, eigentlich. Etwas, das ich gerne ändern möchte.

Heute machen wir den ersten Schritt dazu. Eine spanische Stadt soll demnächst mit einer Starken Strecke geehrt werden. Wohl nicht mehr 2021, sondern eher im frühen 2022.

Spanische Städte Wahl Community Reiseblog der Internaut.
Spanische Städte zur Auswahl: Dieses Septett ist auf dem Menu. (Bild: Google Maps/Internaut)

Welche spanische Stadt? Das kannst Du mitbestimmen. Ähnlich in der Art, wie die Community in der Vergangenheit per Abstimmung aus sieben italienischen Städte auswählen konnte, stehen heute sieben spanische Städte zur Wahl.

Abstimmen kannst Du unten im Kommentarfeld, über das Instagram-Account des Internauten, ebenso stehen Dir Kommentarmöglichkeiten auf den Internaut-Accounts bei LinkedIn und Facebook zur Verfügung.

Spanische Städte: Abstimmen bis 9. Dezember, por favor

Ferner werden auch briefliche und mündliche Resultate entgegen genommen. So lange sie in der vorgegebenen Frist eintreffen.

Letzter Tag für die Stimmabgabe ist der Donnerstag, 9. Dezember 2021. Das Resultat wird dann am 10. Dezember 2021 verkündet. Wo? Hier natürlich.

Spanischer Torro, Städte-Wahl Reiseblog Internaut.
Stolzer Stier, stolzes Land: In welche spanische Stadt reist der Internaut? (Bild: Pixabay)

Nun ist es natürlich bei jeder Wahl so, dass das mündige Wahlvolk Hintergrundwissen braucht. In diesem Falle stellt sich etwa die Frage: Liegen seitens des Internauten irgendwelche finanziellen oder – fast schlimmer noch – emotionalen Verstrickungen vor bei diesem hispanischen Septett?

Ich will mich hier um höchstmögliche Transparenz bemühen. Zu jeder der sieben Destinatinonen (sie werden alphabetisch aufgeführt) gehört eine Selbstdeklaration. Eine Offenlegung möglicher Internaut-Verstrickungen, die der Community helfen, sich ein Urteil zu bilden.

Eine Aufrichtigkeits-Ampel in den Farben grün (unproblematisch), orange (ein Problem erkannt) und rot (einige Probleme erkannt) sorgt zusätzlich für Transparenz. Aber jetzt los zur Wahl, die sieben Kandidaten werden hier kurz vorgestellt.

Barcelona: Der ewige City-Darling

Braucht es viele Worte zu Barcelona? Ein paar wenige sollten hier reichen. Immerhin ist Barna so etwas wie der ewige Liebling aller Europa-Städtereisenden.

So schön am Meer gelegen. So pulsierend, so attraktiv für Foodies, Nachteulen, KulturfreundInnen. So ewig jung und ewig frisch ist Barcelona, dass die katalanische Kapitale vor der Pandemie von der Overtourism-Walze überrollt wurde. Das dürfte wohl etwas gebessert haben.

Barcelona Tibidabo
Barcelona, vom Tibidabo her gesehen. (Bild: Pixabay)

Offenlegung von Interessenskonflikten, emotionalen Verstrickungen & Befangenheiten seitens des zur Abstimmung Aufrufenden: Einige problematischen Verbindungen bekannt. Abstimmungsverzerrend könnte insbesondere wirken, dass Barcelona das Aufmacherbild dieses Blogposts erhalten hat.

Aufrichtigkeits-Ampel: orange.

Internaut-Footprint Barcelona: Ich war gefühlt 15-mal dort. Die Internautin verbrachte drei Jahre ihres Lebens in Barcelona und hat in der Vergangenheit eine Starke Strecke aus dem Barrio El Borne beigesteuert.

Madrid: Stolz, schön, Capital

Da ist kein Meer, da ist kein nennenswerter Berg. Aber da ist viel Urbanität, viel Kultur, viel hispanisches Stadtleben: Madrid gibt als Städtereiseziel irre viel her.

Das Nachtleben in der spanischen Hauptstadt muss – so hörte ich es jedenfalls oft vor der Pandemie – ziemlich grandios ein. Macht natürlich neugierig, so etwas.

Madrid, eine der sieben spanischen Städte in der Internaut-Wahl.
Madrid bei Nacht. Dazu wäre sicher viel Erhellendes in Erfahrung zu bringen. (Bild: Unsplash)

Offenlegung von Interessenskonflikten, emotionalen Verstrickungen & Befangenheiten seitens des zur Abstimmung Aufrufenden: Keine problematischen Verbindungen bekannt.

Aufrichtigkeits-Ampel: grün.

Internaut-Footprint Madrid: Ich war erst einmal und nur kurz dort. Als Jungspund. Was ich damals in Madrid erlebt habe, ist so abgefahren, dass es ein anderes Mal erzählt werden muss. Eine Starke Strecke aus Madrid liegt bereits vor, gracias Brüno.

Málaga: Picasso verstehen

Ja, an der Costa del Sol hat es eine Menge Meer. Aber da ist mehr: Málaga ist der Geburtsort des spanischen Jahrhundertkünstlers Picasso.

Nur schon das alleine müsste eine Reise lohnenswert machen. Das bunte Treiben in der Altstadt ebenfalls. Und wohl noch einiges mehr.

Malaga in der Städte-Wahl auf dem Reiseblog der Intenaut.
Zauberhafte Lage am Meer. Und mehr: Málaga. (Bild: Pixabay)

Offenlegung von Interessenskonflikten, emotionalen Verstrickungen & Befangenheiten seitens des zur Abstimmung Aufrufenden: Keine problematischen Verbindungen bekannt.

Aufrichtigkeits-Ampel: grün.

Internaut-Footprint Málaga: Ich war einmal dort. Ja, es hat mir gut gefallen, aber so richtig in die Gänge kam ich damals noch nicht. Málaga, da muss mehr sein. Vielleicht erfahre ich es bald?

Sevilla: Feuriger Flamenco y Pilze

Gitarrenklänge, feuriger Flamenco, Tapas ohne Ende und die unglaublich instagrammable Installation Las Setas (deutsch: die Pilze): Wer spanische Städte sagt, muss ganz klar auch Sevilla sagen.

Punkto urbaner Betriebsamkeit y Fröhlichkeit sei Sevilla, so lasse ich mir von kundiger Seite sagen, eine Art Benchmark für hispanische Lebensart.

Sevilla Las Setas Community der Internaut
Sevilla, las Setas: Ein Rundgang der spezielleren Sorte. (Bild: Unsplash)

Offenlegung von Interessenskonflikten, emotionalen Verstrickungen & Befangenheiten seitens des zur Abstimmung Aufrufenden: Eine problematische Verbindungen bekannt. Abstimmungsverzerrend könnte wirken, dass sich die Internautin sehr stark macht für Sevilla.

Aufrichtigkeits-Ampel: orange.

Internaut-Footprint Sevilla: Ich war noch nie dort. Bis jetzt.

San Sebastián: Die Stadtstrandige

Zu meiner allergrössten Schande muss ich sagen, dass ich recht wenig weiss über das Baskenland. Nur gerade vier Dinge weiss ich. Im Fernsehen verfolgte ich früher fasziniert den spanischen Rad-Champion Miguel Indurain. Als Urbanitäts-Forscher bin ich mit dem Bilbao-Effekt vertraut.

Drittens bin ich fasziniert von Bildern des Stadtstrandes von San Sebastián. Und ich habe (in Barcelona) mehrmals massenhaft leckere baskische Tapas gefuttert, die sogenannten Pintxos. Aber da muss mehr sein.

San Sebastian, spanische Städte Wahl auf dem Reiseblog der Internaut.
OMG, dieser Stadtstrand: San Sebastián und sein Sandband. (Bild: Unsplash)

Offenlegung von Interessenskonflikten, emotionalen Verstrickungen & Befangenheiten seitens des zur Abstimmung Aufrufenden: Keine problematischen Verbindungen bekannt. Abstimmungsverzerrend könnte wirken, dass San Sebastian in der Spanien-Karte etwas randständig dargestellt wird. Dafür aber scheint mir das Bild sehr anmächelig geraten. Ausgleichende Gerichtigkeit also.

Aufrichtigkeits-Ampel: grün.

Internaut-Footprint San Sebastián: Ich war noch nie dort.

Palma de Mallorca: Reif für die Insel?

Mallorca ist mehr als nur Ballermann, Schinkenstrasse und flüssige Nahrungsaufnahme per Strohhalm aus dem Sangria-Eimer – das weiss heute natürlich und hoffentlich jede und jeder.

Dass die Inselhauptstadt Palma de Mallorca kulturell und bezüglich City-Erlebnis viel zu bieten hat, ist aber möglicherweise noch nicht flächendeckend bekannt.

Palma de Mallorca in der Abstimmung, Reiseblog Internaut.
Palma de Mallorca, mit Kathedrale La Seu. (Bild: Pixabay)

Offenlegung von Interessenskonflikten, emotionalen Verstrickungen & Befangenheiten seitens des zur Abstimmung Aufrufenden: Keine problematischen Verbindungen bekannt.

Aufrichtigkeits-Ampel: grün.

Internaut-Footprint Palma de Mallorca: Ich war ungefähr drei- oder viermal auf Mallorca und habe mich dabei immer auch in Palma umgesehen. Ein wenig Vorwissen ist also da. Müsste aber dringend vertieft werden. Sur place.

Valencia: Die Nummer drei. Aber….

Oh, Valencia. Wir sprechen hier von der nach Madrid und Barcelona drittgrössten Stadt Spaniens. Aber wer mit dem Internauten spricht, merkt schnell, dass er eine andere Reihenfolge anregt (mehr dazu im Transparenzbericht). Subjektiv kann man sagen: Beim Internauten wurde bezüglich Valencia ein gravierender Fall von Städteverknalltheit festgestellt. Fachterminus: Long VLC.

Ganz objektiv kann man sagen, dass Valencia mit einer schönen Altstadt, mit futuresken Bauten von Santiago Calatrava, mit Stränden und 300 Sonnentagen gesegnet ist. Plus mit dem einzigartigen Flusspark Jardín del Turia.

Offenlegung von Interessenskonflikten, emotionalen Verstrickungen & Befangenheiten seitens des zur Abstimmung Aufrufenden: Einige problematische Verbindungen bekannt.

Aufrichtigkeits-Ampel: rot.

Internaut-Footprint Valencia: Ich war gefühlt mehr als 15 mal in Valencia. Habe dort unter anderem versucht, mein Spanisch aufzufrischen. Mit der Calle Cuba im Trendviertel Ruzafa liegt eine Starke Strecke aus Valencia vor.

Spanische Städte: An die Urne!

So, das war sie also, die Vorstellung der sieben spanischen Städte, die zur Wahl stehen. Falls noch Fragen sind, stehe ich via Kommentarspalte zur Verfügung.

Ansonsten gilt: ¡Caramba – auf zur Wahl und an die Urnen!

P.S. Natürlich dauerte es ab Urnen-Öffnung nur eine halbe Stunde, bis die erste Frage kam: Darf man nur für eine Destination voten – oder auch für zwei?

Gerne antworte ich so: Am liebsten nur für eine. Aber wenn das als menschenunmöglich empfunden werden sollte, gehen auch zwei. Bitte mit Vermerk zum präferierten Ort der beiden. Um einer weiteren Frage vorzubeugen: Drei fände ich dann aber definitiv eins zu viel

Autor:in

Andreas Güntert

Andreas Güntert

andreas.guentert@derinternaut.ch

Seit 1994 erforscht und beschreibt Andreas Güntert hauptberuflich als kritischer Sympathisant der Wirtschaft die Schnittstellen von Konsum, Gesellschaft und Reise-Industrie. Als der Internaut lotet er ausserdem das Reise-Internet aus. Er findet Nützliches, Begeisterndes und manchmal auch Absurdes. Der Internaut ist ein Reise-Storyteller.

Kommentare

24 Kommentare
  1. Florian Fels

    Ich würde gerne etwas über San Sebastian lesen. Da will ich bald mal hin!
    Gruss F.

    Antworten
  2. Beat Eichenberger

    Hallo Andreas, geh doch mal nach San Sebastian – war auch noch nie dort, interessiert mich aber. PS: Hübsches Redesign! Lg Beat

    Antworten
    • Andreas Güntert

      Oha, San Seb in der Pole Position. Danke Beat, für Votum und Redesign-Feedback!

      Antworten
  3. Christian

    Ich kenne alle genannten Städte – ausser San Sebastian. Ich habe mir die Stadt auch nicht so schön vorgestellt, wie deine Foto sie zeigt. Also: Ich stimme für die Stadt im Baskenland.

    Redesign gelungen!

    Beste Grüsse

    Christian

    Antworten
    • Andreas Güntert

      Hallo Christian, danke fürs Feedback. Hast recht, das San-Seb-Bild ist würkli super. Leider nicht von mir…. aber vielleicht kann ich dort bald eigene Pix machen….

      Antworten
  4. Dorette Provoost

    Hallo Andreas – das Re-Design ist super! Kompliment!
    Ich liebe Sevilla, kenne aber das Baskenland nicht – das steht auch noch auf meiner „Visit-Liste“. Also wünsche ich mir San Sebastian! Schon wegen der vielen komischen Namen, die es dort gibt! Schau dann mal dort ins Telefonbuch! 🙂
    Aber egal – ich freue mich über den Bericht, auch wenn es dann nicht San Sebastian ist! Liebe Grüsse Dorette

    Antworten
    • Andreas Güntert

      Vielen Dank für Feedback und Spanien-Input. Ja, die baskischen Namen, viele x und k, sehr speziell. Und ins baskische Telefonbuch schaue ich dann gerne mal – wenn die überhaupt noch eins haben….

      Antworten
  5. Elsbeth Hobmeier

    Sevilla

    Antworten
  6. Walter

    Da du noch nie in San Sebastián warst, dürfte der Fall klar sein 😉

    Dort wirst du aber Mühe haben, die „starke Strecke“ zu finden: Die ganze Altstadt kommt mir dort vor wie eine starke Strecke…

    Wenn du willst, kannst du dir eines unserer Fotos ausleihen, bis du eigene hast 😉

    Hier unsere Reisetipps https://reisememo.ch/spanien/baskenland-rioja-rundreise#san-sebastian

    Antworten
    • Andreas Güntert

      Die ganze Altstadt eine Starke Strecke. Klingt sehr verlockend. Und danke fürs Angebot, komme allenfalls gerne darauf zurück, Gruss, -a-

      Antworten
  7. Nico Fontanive

    Sevilla❣️

    Antworten
  8. Paloma

    Willst du eine Perle besuchen? Dann León! Ausgangsmeile der Madrileños, seit der AVE hinfährt. El barrió humedo ist unerreicht…

    Antworten
    • Andreas Güntert

      Dankeschön, Paloma. Und wenn Du Dich nun für eine der sieben Städte entscheiden müsstest, die tatsächlich auf dem Menu stehen – welche wäre es dann?

      Antworten
  9. Grillnudel

    Ganz klar! SEVILLA!
    Schöner Auftritt jedoch auf dem Handy kommt er nicht ganz rüber…
    GrossGruss

    Antworten
    • Andreas Güntert

      Prima und dankeschön, ist so registriert! Was passt Dir (noch) nicht bei der Mobile-Darstellung? Bilder zu klein? Oder Verhältnis Bild/Text? Oder was ganz konkret? Die Handy-Screens sind halt leider schon verflixt klein…. Es bittet um sachdienlichen Hinweis und grüsst gut, -andrecito aka der Internaut-

      Antworten
  10. Daniel

    Ich hätte da auch noch ein paar starke Strecken auf Lager. Aber wenn es Spanien sein soll, dann interessiert mit auch San Sebastian aus der Liste am meisten.
    Freue mich davon zu lesen.
    Und Redesign ist klar uns strukturiert – gefällt mir gut!

    Antworten
    • Andreas Güntert

      Hallo Daniel, danke fürs Feedback, San Seb ist notiert. Die anderen Starken Strecken, die Du auf Lager hast: Vermute ich richtig, dass diese in Österreich liegen könnten? Gruss, -andreas aka der Internaut-

      Antworten
  11. Tobija

    Meine Stimme geht an San Sebastián 🙂

    Antworten
    • Andreas Güntert

      Dankeschön! San Seb hat einen starken Lauf derzeit – aber es dauert ja noch ein paar Tage bis zum Urnen-Schluss, Gruss, -andreas aka der Internaut-

      Antworten
  12. Kurt Metz

    San Sebastian, bitte! Und: Gruss, Kurt

    Antworten
    • Andreas Güntert

      Caramba, San Seb wird immer stärker. Merci Kurt, für Dein Votum, Gruss, -a-

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.