Reise-Gadgets im Test

Reise-Gadgets und Reise-Zubehör getestet und geprüft. Der Schweizer Reiseblog der Internaut checkt regelmässig Travel Gadgets und Reisegeschenke. Unabhängig, kritisch, glaubwürdig – und mit einem Augenzwinkern.

Auf seinem Reiseblog stellt Andreas Güntert alias der Internaut regelmässig Reise-Gadgets vor. Und prüft dieses Reisezubehör kritisch, unabhängig und glaubwürdig.

Und zwar mit diesem Modus Operandi: Der Internaut wählt die Travel-Gadgets selber aus und bezahlt sie aus der eigenen Tasche.

Reise-Gadgets im Test – unabhängig, kritisch, glaubwürdig

Indem der Internaut seine Reise-Gadgets selber auswählt und bezahlt, ist er nicht an irgendwelche Gönner gebunden und somit absolut frei in der Beurteilung.

Sollte mir für einmal ein Reise-Gadget zur Verfügung gestellt werden oder auf sonstigen Wegen zu mir finden, wird das selbstverständlich vermerkt. So viel Transparenz darf und muss ein.

Das (bisher) beliebteste Reise-Gadget: Lexon Mino Smartphone-Lautsprecherli. (Bild Internaut)

Meist kommen die Reise-Gadgets dabei in einer ultraleichten Version daher. Wie etwa der Beitrag über die Smartphone-USB-Speakers Lexon Mino, der (bisher) beliebteste Beitrag aus der Reisezubehör-Reihe.
Wohl auch deshalb, weil die Dinger wirklich sehr gut klingen.

Zeugs, das kein Mensch braucht. Und trotzdem liebt

Manchmal aber sammelt der Internaut auch Erfahrung mit Dingen, die so eigentlich kein Mensch braucht. Weil es Produkte sind, die zum Schmunzeln anregen.
Da greife ich gern mal zu – und rapportiere mit einem Augenzwinkern.

Sound wie Sand am See: Frisbee mit Bluetooth und Lautsprecher. (Bild: Internaut)

Zur Reihe der eher ulkigen Reise-Gadgets gehört etwa der Frisbee mit Musik. Die Wurfscheibe ist mit einem kleinen Lautsprecher bestückt.
Mittels Bluetooth-Verbindung zum Smartphone spielt das gute Teil im Flug Musik ab. Ob und wie das wirklich funktioniert, kannst Du hier nachlesen.

Saubere Sache, hier noch sauber verpackt: Scrubba, die Waschmaschine für unterwegs. (Bild: Internaut)

Ebenso irre, aber schon eher auf der nützlichen Seite: Die Waschmaschine für unterwegs. Scrubba heisst das Teil, dass Dir Deine heissgeliebten Teile auf Reise wieder sauber macht.

Die Erfahrung, die ich damit auf Tenerife gemacht habe, war gar nicht mal schlecht. Oder kürzer: Saubere Sache.

Der Magic Grill. Richtig magisch wirds dann beim Rückbau. Oder auch nicht. (Bild: Noa Sprindler)
Apropos Erfahrungen: Bei all seinen Versuchen, Proben und Erfahrungen sieht sich der Internaut als sogenannter DAU. Als dümmster anzunehmender User.
Weil die Gerätschaften und Tools, die der Internaut prüft, oft sehr ausgeklügelt auf Grösse (oder Kleinheit) optimiert sind, ergibt sich beim Test oft ein Problem: Ich kann das Teil zwar prima auseinandernehmen. Aber kaum mehr zusammensetzen.

Wenn es der Internaut kann, kannst Du es auch

So ging es mir beispielsweise mit dem Magic Grill. Unglaublich, was das zunächst unscheinbare Teil drauf hat. Und fast so unglaublich, wie viel Fingerspitzengefühl es braucht, das Tool wieder in den ursprünglichen Zustand zu bringen.

Was uns noch einmal zur Bezeichnung DAU zurückbringt. Für Dich als Leserin und Leser bedeutet das nämlich dies: Wenn es der Internaut schafft, dann schaffst Du es auch.

Hier gehts zu allen Reise-Gadgets

TELESKOP-GRILLGABEL: LICENCE TO GRILL

TELESKOP-GRILLGABEL: LICENCE TO GRILL

Sieht verpackt aus wie eine Blockflöte, dreht beim Grillieren aber richtig auf. Die Teleskop-Grillgabel ist im Einsatz ebenso einfach wie nützlich. Aber auch eine etwas heisse Sache. Wenn draussen die Sonne lacht, ist eine Grillier-Runde mit Freunden etwas, das...

Pin It on Pinterest