Seite wählen
Home 9 Italien 9 Genua 9 Genua Strand: Baden gehen in der Nähe der Stadt Genova

Genua Strand: Baden gehen in der Nähe der Stadt Genova

Datum

27. Juni 2022

Kategorie

Kommentare

Home 9 Italien 9 Genua 9 Genua Strand: Baden gehen in der Nähe der Stadt Genova

Wo kann man in Genua baden? Ganz in der Nähe der Hafenstadt! Genua Strand: So kommst Du per Bahn und Bus an schöne Strände nahe bei Genua.

Schneller ans Meer geht nicht, mindestens für Eidgenossen. In rund fünf Stunden gelangen Svizzeri per Bahn von Zurigo nach Genua.

Gleich nach dem ersten Caffè in Genova regt sich bei den Binnenländern oft ein Wunsch: Genua Strand, Genua Meer. Spiaggia!

Genua Strand: Schöne Strände nahe bei Genova

Genua Strand, Sestri Levante Sandstrand Baia del Silenzio beim Eindunkeln an einem Frühsommertage, badende Personen am Badestrand von Sestri Levante Ligurien
Genua Strand: Die Baia del Silenzio in Sestri Levante ist mein Liebling. (Bild: Internaut)

Zum Thema Genua und Strand zunächst eine schlechte Nachricht: Als (ehemalige) Industriestadt und Fährhafen bietet Genova nur sehr beschränkten Strand-Genuss.

Genua Strand, die gute Nachricht: Per Bahn und Bus lassen sich in kurzer Zeit schöne Kieselstrände und Sandstrände nahe bei Genova erreichen. Hier die besten Tipps.

Boccadasse: Der Aperitivo-Strand von Genua

Boccadasse ist das berühmteste alte Fischerdorf bei Genua. Kleiner Kiesstrand, sehr beliebt bei allen, die gern baden. Und noch lieber Aperitivo machen in einem der kleinen Ristoranti oder Bars am Meer. Malerisch!

Für die Spiaggia di Boccadasse gilt die Weekend-Regel (siehe weiter unten) ganz besonders. Vermutlich wirst Du an der Boccadasse Beach zum Morgen-Caffè eher einen Platz finden als beim Aperitif.

Bocadasse bei Genua, Aufnahme mit dramatischem Himmel zur besten Aperitivo-Zeit mit einer Menge Menschen an Tischen am Meer.
Genua Strand, Spiaggia di Boccadasse: Eine Ligurien-Miniatur am Wasser, perfekt für den Aperitivo. (Bild: Internaut)

Genua Strand Boccadasse, Info

Ab dem Genueser Innenstadt-Bahnhof Brignole, wo auch die Starke Strecke Mercato Orientale und Via Galata spielt, erreichst Du Boccadasse per Bus direkt in etwa 25 Minuten.

Zu Fuss dauert es ungefähr eine Stunde, ein Teil davon entlang der Strandpromenade Corso Italia. Mit dem dem Fahrrad sind es etwa 20 Minuten bis nach Boccadasse Beach.

Genua Strand: In Pegli ruht sich die Vorstadt aus

Pegli wird wohl nie einen Preis für den schönsten Stadtstrand gewinnen. An diesem Kiesstrand macht die Vorstadt urbanen Urlaub. Touristen sind hier kaum zu erwarten.

Der Strand von Genua-Pegli ist grösser als die Spiaggia Bocadasse. Eine Strandbar und Ristoranti auf der anderen Strassenseite runden Peglis Spiaggia-Angebot ab.

Genua Strand: Reiseblog der Internaut mit Tipps zum Baden in der Nähe von Genua, hier im Bild der Strand Pegli.
Genua Meer: Dolce far niente geniessen am Wasser in Pegli, vor den Toren der Hafenstadt Genova. (Bild: Internaut)

Stadtstrand Genua Pegli, Info

Ab dem Genueser Touristen-Hafen Porto Antico dauert es per Bus etwa 30 Minuten bis nach Pegli Spiaggia.

Und wenn Du schon mal am Hafen von Genova bist: Ganz in der Nähe hier spielt die Starke Strecke Altstadt Genua mit ihren berühmten Caruggi.

Baden bei Genua: Arenzano

Wenn Deine Zeit knapp ist, Du aber von Genua aus schnell einmal Strandluft schnuppern willst, kann Arenzano eine gute Sache sein. Kein Strand-Paradies, aber ein Einstieg in die Spiaggia-Szene.

Sehr speziell bei Arenzano: Der Weg vom Bahnhof führt durch einen schönen Park mit vielen Bäume. Das ist deshalb aussergewöhnlich, weil Bäume in Genua eher Mangelware sind.

Arenzano Strand bei Genua, Blick von oben auf die Spiaggia Libera im Abendlicht, Sonnenschirm und einige Familien beim Baden an einem Hochsommertag.
Arenzano bei Genua: Das Einsteiger-Modell fürs Spiaggia-Feeling. (Bild: Internaut)

Strand nahe Genua: Arenzano Informationen

Per Treno dauert es ab Hauptbahnhof Genua in der schnellen Art etwa 25 Minuten, in der langsameren Weise sind es etwa 40 Minuten.

Kostenlose kieselhaltige Sandstrände liegen am rechten Ende der Strandpromenade gegen den Hafen hin. Dort, in der Marina, finden sich auch einige schöne Restaurants.

Genua Strände: Varazze

Varazze geniesst bei Surfern guten Ruf; die Stadt gilt als Hotspot meerhungriger Wellenreiter. Kein Hawaii, aber die ligurische Mini-Variante davon.

Im Hochsommer ist – leider – auch hier fast die ganze Strandfront im Besitz der Bagni-Bosse und somit nur kostenpflichtig bebadbar.

Varazze Strand bei Genua, schöner kleiner Gratis Kieselstrand, Menschen im Abendlicht mit grossem Strandschirm, Beitrag Genua Strand Reiseblog der Internaut
Varazze Strand bei Genua: Entspannen an der Spiaggia Libera del Porticciolo. (Bild: Internaut)

Immerhin: Wer an der langen Strandpromenade angelangt ist und sich dann rechts in Richtung Hafen bewegt, findet dort eine hübsche kleine Kostenlos-Beach mit kiesigem Sand.

Die Spiaggia Libera del Porticciolo ist eine kieselhaltige, sichelförmig geschwungene Bucht, gegen das Ende hin von grossen Felsbrocken begrenzt. Sie liegt in Richtung Aussichtspunkt Frangiflutti di Varazze beim Hafen Marina di Varazze.

Baden in Genua: Informationen Varazze

Ab Hauptbahnhof Genua gelangt man in der schnellen Variante in 30 Minuten nach Varazze; per Bummelzug dauert es etwa 50 Minuten.

Am Weg entlang zu den Stränden liegt auch ein Seiteneingang der Altstadt von Varazze. Durchaus besuchenswert, zum Beispiel für ein letztes Bierli vor der Heimfahrt nach Genua.

Genua Meer: Camogli, der Liebling von tutto Genova

Camogli ist ein Bild von einem Küstendorf. Zauberhaft, wie sich der ligurische Ort an den Berg schmiegt. Camogli ist einer der grossen Lieblinge der Provinz Genua und der ganzen ligurischen Küste.

Der Kiesstrand ist relativ gross. Trotzdem lohnt es sich hier, Saisonalitäten und Wetterverhältnisse im Auge zu behalten. Sonst könnte man Opfer eines Tagesausflugs-Overtourism werden.

Strand von Camogli an einem Sommertag, Nachmittag mit vielen Menschen am Strand, Sicht auf Spiaggia und Stadt.
Camogli instagrammable: Spiaggia, vista, panorama, gente di mare. (Bild: Internaut)

Camogli in der Nähe von Genua, Info

Ab Stadtbahnhof Genua-Brignole dauert es per Bahn rund 40 Minuten bis nach Camogli. Nur schon die Bahnfahrt in der Region entlang des Meeres lohnt sich.

Vom Bahnhof hinunter zum Meer bieten sich zahlreiche Aussichtspunkte und Bild-Gelegenheiten. Das Wort «instagrammable» wurde auch für Orte wie Camogli erfunden.

Sestri Levante Ligurien: Zwei Sandstrände

Bisher war hier immer von Kiesstränden die Rede. In Sestri Levante änders sich das. Jetzt reden wir von spiagge di sabbia. Italienisch-Kennerinnen und Kenner merken: Ah, spiagge, Mehrzahl von Strand.

Tatsächlich bieten sich hier mit der Baia del Silenzio und der Baia delle Favole zwei Sandstrände zum Genießen an. Mein Favorit: Die kleinere, sichelförmige Baia del Silenzio. Schöner Sand, malerische Kulisse.

Baia del Silenzio in Sestri Levante an der ligurischen Küste: Eine Frau sitzt im Strand-Restaurant, schreibt etwas in ein Buch und geniesst den schönen Platz.
Sestri Levante, Baia del Silenzio: Sie hat Glück. Und einen freien Platz gefunden. (Bild: Internaut)

Ligurien Sestri Levante, gut zu wissen:

Ab Genua-Stadtbahnhof Brignole lassen sich die Sandstrände von Sestri Levante in der besten Bahnvariante in 40 Minuten erreichen. Mit dem Bummelzug dauert es etwa eine Viertelstunde länger.

Sestri ist bei italienischen und internationalen Touristen aus ganz Europa sehr beliebt. Zur Hochsaison und an Wochenenden wird die Baia del Silenzio zum Hotspot und füllt sich schnell.

Sestri Levante Ligurien, an der Spiaggia Favole, Aufnahme im Hochsommer bei  Sonnenuntergang an der Spiaggia Libera.
Sandstrand an der Spiaggia Libera in Sestri Levante, Baia delle Favole. (Bild: Internaut)

Aber auch die Baia delle Favole ist hübsch. Dort lässt sich sogar eine anständige Spiaggia Libera (siehe weiter unten) finden. Die Sonne geht an diesem Sandstrand eh schöner unter als an der Baia del Silenzio. Finde ich.

Tipp für den Abend: Aperitivo, Cena oder Apericena in der malerischen Innenstadt von Sestri Levante. Wenn Du einen Platz findest in der Altstadt des Küstendorfes.

Strände in Genua: 4 Tipps

Bevor Du in Genua ans ligurische Meer losfährst, solltest Du noch vier Dinge wissen. Im hiesigen Spiaggia-Verhalten spielen Saisonalitäten, Wochentage und Strandgebühren eine wichtige Rolle.

Diese drei Hinweise helfen Dir, Deine Tagesausflüge an die Strände der Riviera ligure optimal zu gestalten.

Genua Strand: Auf Saison achten

Solltest Du zwischen Juni und August unterwegs sein, musst Du auf hohes Menschenaufkommen gefasst sein. Was für Dich bedeutet: Gehe entweder schon früh am Morgen los.

Oder dann eher auf Abend hin. Meiner Erfahrung nach lichten sich die Menschenmengen an der Spiaggia so etwa ab 19 Uhr. Weil dann die italienische Cena angesagt ist, das Nachtessen mit Freunden und Familie in Hotels und Restaurants.

Bahnhof Brignole in Genua an einem heissen Sommertag: Von hier aus lassen sich per Bahn schöne Strände an der ligurischen Küste erreichen.
Genova Stazione Brignole: Check drei Dinge ab, bevor Du von hier an die Spiaggia fährst. (Bild: Internaut)

Strandausflüge Ligurien: Weekend beachten

Der zweite Tipp gilt auch für den erweiterten Sommer, also für die Zeit ab Mitte Mai bis Mitte Oktober.

Am fine settimana, am Wochenende, ist der italianische Drang nach Spiaggia immer besonders gross.

Was für Dich und Deine Lieben das gleiche bedeutet wie beim ersten Tipp: Entweder sehr früh losreisen. Oder dann eher auf den späteren Abend hin.

Sandstrand Baia delle Favole in Sestri Levante Ligurien Italien, Sonnenuntergang mit leerem Strand.
Sestri Levante Favole: Ab 19 Uhr sind die Leute weg vom Badestrand. Der Tag geht, der Platz kommt. An der Spiaggia wie im Wasser. (Bild: Internaut)

Für den Abend würde ich Proviant mitnehmen. Denn just dann, wenn Du ins Spiaggia-Ristorante gehen willst, sind vermutlich schon die Italienerinnen und Italiener dort.

Wie wärs zum Beispiel mit Sandwiches, wie sie der Internaut selber zubereitet und mag?

Öffentliche Strände Genua: Spiaggia Libera suchen

Zum dritten noch dies: Viele der schönsten Strände in Italien, die sogenannten Balneari oder Bagni, sind – mindestens in der Hochsaison – nur gegen saftige Gebühren zu betreten.

Die Gebühren für Sonnenschirm- und Liegestuhlmiete nur schon für einen Tag Urlaub gehen ins dicke Tuch.

Kostenloser Sandstrand in Sestri Levante an der ligurischen Küsten in Italien, Beitrag Strand Genoa Reiseblog der Internaut.
Spiaggia libera in Sestri Levante: Gut, dass es das auch noch gibt. (Bild: Internaut)

Wenn Du diesen Spiaggia-Wucher nicht unterstützen willst: Schau vor Abreise auf Google Maps oder einer anderen Navigationsplattform nach:

Dort, wo Strände als «Spiaggia libera» oder «Spiaggia Pubblica» gekennzeichnet sind, kannst Du ohne Eintritt baden gehen.

Strände Genua: Wasserqualität, Riviera di Levante und Riviera di Ponente

Ja näher die Strände am Hafen von Genua liegen, desto weniger gut ist in der Regel die Wasserqualität. Nahe der Stadt wirst Du meist auf Kiesstrände und Kieselstrände treffen; für Sandstrände wie etwa jene von Sestri Levante, musst Du etwas weiter reisen.

Ein geografischer Hinweis noch: Der Abschnitt der Riviera ligure, der sich östlich von Genua in Richtung Portofino, La Spezia, Cinque Terre und Toskana erstreckt, gilt als Riviera di Levante.

Auf dieser Seite von Genua befinden sich die hier genannten Strände Boccadasse, Camogli und Sestri Levante.

Camogli an der Riviera di Levante an der ligurischen Küste ist ein beliebtes Strandziel, das einfach per Öffis von Genua aus zu erreichen ist. Beitrag Reiseblog der Internaut
Camogli an der Riviera di Levante. (Bild: Internaut)

Jene Strände, die von Genua aus gesehen westlich in Richtung von Finale Ligure, Ventimiglia und Frankreich liegen, befinden sich an der Riviera di Ponente. Der Abschnitt der italienischen Riviera in der Gegend von Bordighera und San Remo wird auch Riviera dei Fiori gennant, also Blumenriviera.

Am von Genua her gesehen westlichen Abschnitt der ligurischen Küste werden in diesem Blogpost die Strände von Genua-Pegli, Arenzano und Varazze erwähnt.

Genua Strand Karte der ligurischen Küste mit den besten und schönsten Stränden, die von Genua her einfach per Bahn oder Bus erreichbar sind. Die Karte Genua Strand zeigt die Orte Varazze, Arenzano, Genua-Pegli, Genua, Camogli und Sestri Levante Baia delle Favole und Sestri Levante Baia del Silenzio, Beitrag Reiseblog der Internaut mit dem Titel Genua Strand.
Genua Strand: Per Klick auf diese Karte kannst Du Dich gleich selber ins Spiaggia-Bild setzen. (Google Maps)

Aber natürlich bietet die ligurische Küste um Genua her noch viel mehr als nur diese hier erwähnten Strände.

Da muss ich natürlich noch nachbessern.

Genua Meer: Bald mehr Mehrwert für Strände bei Genua

Als Freund von Ligurien bin ich bestrebt, das Strand-Angebot rund um Genua weiter zu recherchieren und zu bewerten. Sobald es meine Zeit zulässt, reise ich wieder ins Spiaggia-Umfeld von Genova.

Dabei gilt, wie immer für diesen Reiseblog: Der Internaut schaut sich die Objekte selber an, probiert sie aus, berichtet unabhängig und liefert Dir so eine unparteiische Bewertung.

Sestri Levante, Baia del Silenzio: Zwei Knaben sitzen auf der Hafenmauer des ligurischen Städtchens und blicken auf den schönen Sandstrand. Beitrag Reiseblog Internaut.
Bald wird der Internaut mehr Meerwert liefern. Und sicher wieder zurückkehren an die Baia del Silenzio in Sestri Levante. (Bild: Internaut)

In der Zwischenzeit kann ich Dir zwei andere Ratgeber empfehlen, die mir in einer ersten Lesung einen guten Eindruck gemacht haben.

Bitte teile mir mit, welche Erfahrungen Du mit den Tipps dieser Service-Websites gemacht hast.

Genua Strand: 2 Online-Ratgeber fürs Umland von Genova

Zum einen gefiel mir der Genua-Beach-Ratgeber der englischen Zug-Plattform Trainline, der in italienischer Sprache verfasst ist und naturgemäss auf Erreichbarkeit per Bahn setzt.

Und zum anderen dieser Ratgeber, der eine ganze Anzahl von Stränden in der Provinz Genua auflistet. In deutscher Sprache.

Newsletter abonnieren

Jede Woche die neuste Blog-Post des Internauten im Postfach. Du kannst den Newsletter hier abonnieren und jederzeit wieder abbestellen.

Zur Anmeldung

Wenn Du so wie der Internaut Fan oder Liebhaberin von szenischen Ausfahrten im öffentlichen Verkehr bist, bieten Dir Bahnfahrten entlang der ligurischen Küste um Genua einiges fürs Auge.

Die Riviera di Ponente ist stärker von Industrie beherrscht und diesbezüglich weniger eine Augenweide.

Ligurische Küste zwischen Zoagli und Rapallo, Aufnahme an der Riviera di Levante aus dem Zug gesehen. Die Bahn fährt hier szenisch sehr schön von Genua Hauptbahnhof bis nach Sestri Levante.
Riviera di Levante: Ausblick vom Zug zwischen Zoagli und Rapallo. (Bild: Internaut)

Auf der Seite der Riviera di Levante aber fährt der Zug näher am Wasser, was immer wieder sehr schöne Ausblicke aufs weite Meer der ligurischen Küste erlaubt.

Was dazu führen kann, dass man auf der Expedition Genua Strand auch mal ganz spontan einen Extra-Halt einlädt.

Per Bahn unterwegs in Ligurien: Gegen Sommer-Kälte wappnen

Angesichts der Bruthitze mag dieser Kleider-Tipp absurd klingen. Trotzdem: Es ist eine gute Idee, auf Bahnfahrten einen Schal mitzunehmen.

Der Grund: Züge und Busse werden im Hochsommer in Ligurien stark heruntergekühlt. Wer sich an diesen Chill-Faktor nicht gewohnt ist, kann sich leicht eine Erkältung holen. Was den Strand-Genuss erheblich trübt.

P.S. Warum eigentlich immer nur Tipps per Bahn, Bus, a piedi oder per Velo? Weil der Internaut Reisen in öffentlichen Verkehrsmitteln mag. Und weil er zwei Mal per Auto in Genua war. Zum ersten und zum letzten Mal.

Den Macchina-Nervenkitzel überlasse ich lieber Menschen, die besser für Parkplatzsuche, Hitze-Attacken und mühsamen Stadtverkehr geeignet sind.

Genua Strand: Sestri Levante, schöne Sandbucht, eine Stunde von Genua entfernt
Baia del Silenzio Sestri Levante: Ohne anderen Bescheid aus der Community ist und bleibt das mein Lieblings-Badestrand bei Genoa. (Bild: Internaut)

P.S.2: Wie der Internaut zu seinen Bewertungen der schönsten Badeplätze um Genua kommt: Ich berücksichtige öffentliche Strände, die nicht weiter als eine Bus- oder Bahnstunde von Genua entfernt liegen.

So kann man die gewünschte Spiagga-Tour bequem als Tagesausflug gestalten.

Would you like to read this blogpost in English? Follow me this way: Here you can read all about finding beaches near Genoa.

Autor:in

Andreas Güntert

Andreas Güntert

andreas.guentert@derinternaut.ch

Seit 1994 erforscht und beschreibt Andreas Güntert hauptberuflich als kritischer Sympathisant der Wirtschaft die Schnittstellen von Konsum, Gesellschaft und Reise-Industrie. Als Reiseblogger der Internaut lotet er das Reise-Internet aus. Der Internaut ist ein Storyteller – unabhängig, munter, pointiert. Und immer seinen Leserinnen und Lesern verpflichtet.

Kommentare

4 Kommentare
  1. René Edward Knupfer

    Und nicht vergessen : der Kies- und Felsstrand von San Fruttuoso di Camogli. Ab Genua zu erreichen via Santa Margherita Ligure (Bahn), dann weiter via Portofino (Bus) und schliesslich zu Fuss oder per Schiff nach San Fruttuoso. Wildromantische, von Kiefernwäldern eingefasste Felsbucht mit gotischem Kloster. Gute Schwimmer können dort auch noch den berühmten „Cristo degli Abissi“, die in 15 Metern Tiefe auf dem Meeresgrund stehende, auch von der Wasseroberfläche deutlich erkennbare Statue des „Christus der Abgründe“ besichtigen (der dortige Tauchgang ist allerdings nur erfahrenen Freitauchern vorbehalten).

    Antworten
    • Andreas Güntert

      Ciao René, vielen Dank, genau solche weiteren Tipps habe ich mir erhofft. Werde mir das dann gerne auch selber anschauen bei der nächsten Ligurien-Reise, a presto, -andrea-

      Antworten
  2. Maria

    Prima, Ihre Reise Artikel, informativ und oft gespickt mit einer Prise Humor! 2 x mit dem Auto in Italien, allant und retour = verständlich!
    Beste Grüsse

    Antworten
    • Andreas Güntert

      Ciao Maria, grazie mille. Steht bei Dir bald wieder eine Italien-Reise an? Bin weiterhin interessiert an zusätzlichen Stränden nahe von Genua, salutti, -andreas aka der Internaut-

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.