Eine Kappe mit LED-Leuchte, Telefon-Headset und Musik: Das klingt spannend. Genau so ein Ding ist heute im Test – und es funktioniert. Aber ein paar Dinge kratzen mich eben doch an diesem Bluetooth Beanie.

Was soll eine Winterkappe alles draufhaben? Ohren warm halten, Haare und Kopfhaut gegen Niederschlag schützen – das wäre es so etwa. Kälteschutz als Kernkompetenz – könnte man meinen.

Aber im 21. Jahrhundert kann so ein Ding einiges mehr. In unserem Falle ist der Mehrwert sogar beträchtlich: Licht spenden, Telefonieren, Musik abspielen. Vorhang auf für die High-Tech-Wintermütze.

Bluetooth macht die Beanie-Mütze smart

Die Sache mit dem Kappen-Scheinwerfer ist die einfachere: Hier genügt das eingebaute LED-Licht. Für Sound und Telefonie ist dann aber etwas gefragt, was uns in der Rubrik Reise-Gadgets schon öfters über den Weg gelaufen ist: Bluetooth.

So wie beim Lautsprecher in Kaffeekapsel-Form oder dem Frisbee mit eingebauter Jukebox-Funktion sorgt auch bei dieser Kappe der Datenübertragungs-Standard Bluetooth für den guten Ton.

Was dazu führt, dass dieser Wintermütze etwas beiliegt, was man bei einem solchen Artikel sonst nicht braucht: Eine Bedienungsanleitung.

Bluetooth Beanie von Wellcraft: Die Stärken

Eine gute Sache ist natürlich das Licht. Das LED-Element lässt sich per Druck auf das Frontteil einstellen und in drei Stärken regulieren.

Es strahlt in der höchsten Stufe sehr stark. Nicht ins Licht reinschauen, das quält jedes Augenpaar!

Bluetooth Beanie Mütze mit LED-Licht, Musik und Freisprech-Telefonie
Gut positoniert, langlebig und langleuchtend: Wintermütze mit LED-Leuchte. (Bild: Internaut)

Auf der kleinsten Stufe, die immer noch sehr viel Helligkeit bringt, hält die LED-Leuchte über 200 Minuten hin. Sehr gut.

Auch gut: Die Leuchte lässt sich zum Aufladen leicht aus der Mütze nehmen.

Wintermuetze mit LED-Licht, abnehmbar und zum Aufladen per USB geeignet
Parat zum Upload: Die LED-Leuchte ist mit einer USB-Buchse zum Laden ausgestattet. (Bild: Internaut)

Wenn der hutförmige Deckel an der LED-Leuchte entfernt wird, erscheint eine USB-Buchse.

Damit kann man das Teil an jedem Computer oder am Handy-Kabel aufladen. Alle technischen Elemente lassen sich leicht aus der Kappe entfernen, was bedeutet: Die Bluetooth Beanie Mütze kann bedenkenlos in die (Hand)-Wäsche.

Jetzt zum Sound: Die Bluetooth-Verbindung mit meinen Smartphone, das sogenannte Pairing, klappte gut. Der Sound, der sich über die beiden in Kappenschlitzen angebrachten Kopfhörer verbreitet, ist akzeptabel.

Kappe für den Winter mit eingebautem Kopfhörer
Hier gibts was auf die Ohren. Sound: okay. Handhabung: easy. (Bild: Internaut)

Natürlich ist die Tonqualität weit entfernt von einem Konzertsaal-Effekt oder einem erstklassigen Kopfhörer, aber für die Fahrt auf dem Sessellift ist das ganz okay.

Und noch ein Wort zur Telefonie: Jawohl, die Sache funktioniert, über diese Bluetooth Beanie Mütze kann man tatsächlich Anrufe entgegennehmen. Und natürlich auch selber sprechen. Was uns zu den Schwächen bringt.

Wellcraft Bluetooth Beanie: Die Schwächen

Erste Schwäche, die sich in mehreren Versuchen gezeigt hat: Den Menschen, der anruft, versteht man als Kappenträgerin oder Kappenträger zwar gut.

Deutlich weniger gut aber ist die Sprech-Qualität, beziehungsweise das, was am anderen Ende ankommt. Nur sehr undeutlich ist zu hören, was der Mensch mit Kappe spricht.

Auch nicht gut: Die Bluetooth Beanie Mütze besteht zu hundert Prozent aus Acryl. Fürs richtige Winter-Erlebnis wäre mir reine Wolle lieber.

Und dann fehlt mir beim Licht-Erlebnis, das im Winter auf dem Fahrrad eine wichtige Rolle spielt, noch etwas Entscheidendes: Eine Leuchte auf der Rückseite der Kappe. Ein rotes Schlusslicht oder ein kleines Katzenauge meinetwegen – da müsste einfach irgendwas sein, das den Leuten hinter mir signalisiert: Achtung, Mütze unterwegs, mit Mensch untendran.

Noch mehr Reise-Gadgets

Der Internaut testet regelmässig Reise-Gadgets. Kritisch, unabhängig, glaubwürdig. Hier findest Du alle Travel-Gadgets die der Internaut bisher geprüft hat.

Bluetooth Beanie Wellcraft: Der Preis

Gekauft habe ich das Teil als Zweier-Set (einmal schwarz, einmal grau) im TCS Touringshop. Die zwei Mützen kosten für TCS-Mitglieder 55 Franken, inklusive Versand in der Schweiz sind es 64.90 Franken.

Wintermütze mit Kopfhörer, LED-Licht und Telefonie
Einfache Handhabe: Die Kopfhörer-Elemente lassen sich leicht aus der Kappe nehmen. (Bild: Internaut)

Geht so in Ordnung für mich. Für Nicht-Mitglieder sind es 40 Franken mehr, was ich dann schon etwas viel finde.

Kappe mit LED-Licht, Bluetooth und Telefonempfang: Geeignet für:

Wintermenschen, die öfters mal im Dunkeln unterwegs sind. Und auch beim Spazieren, auf dem Sessellift oder beim Schlitteln Musik hören und/oder telefonieren wollen.

Bei letzterem kann sich die Sprach-Schwäche vielleicht auch als Bonus herausstellen: Wenn Dich der Chef auf dem Sessellift anruft, kannst Du ihn zwar verstehen. Aber der Chef wird bald genervt sein, weil er Dich schlecht versteht. Und Dich also schnell wieder verschonen.

Bluetooth Beanie: Fazit

Braucht die Welt Winterkappen mit Telefonempfang und Musik? Da kann man getrost sehr geteilter Meinung sein.

Licht aber ist in der dunkeln Jahreszeit bestimmt nie falsch. Mein Fazit ist also: Smarte Wintermütze – kann man machen. Lieber aber wärs mir, wenn die Bluetooth Beanie Mütze besser gemacht wäre.

Mütze mit Bluetooth, LED-Licht und Telefonempfang: Note

Im gutschweizerischen Notensystem, das von 6 (absolute Sonderleistung) bis 1 (kompletter Ausfall) reicht, kommt die Bluetooth Beanie Mütze bei mir mit Note 4-5 durch.

Übrigens

Wer etwas grösser gewachsen ist, wird feststellen, dass das LED-Licht eher hoch eingestellt ist und die Wegstrecke, die unmittelbar vor den Füssen liegt, nicht optimal beleuchtet.

Kappe mit LED-Licht, eingebautem Kopfhörer und Bluetooth-Telefonie.
Bringt Licht in dunkle Tage. Und Nächte: Bluetooth Beanie. (Bild: Noa Spindler)

Das lässt sich aber leicht beheben: Indem man ein Taschentuch hinter der Leuchte einlegt. So kann man den Lichtkegel ganz leicht regulieren.

Pin It on Pinterest