Sommer in der City: Verlockend, aber oft hitzig. Cooler wird es an einem Badeplatz nahe der Lieblingsstrasse. Sieben Tipps für Deinen Sommer in der Stadt – in Zürich, Schaffhausen, Locarno, München, Konstanz, Berlin, Barcelona. Und Bern.

Sommer in der Stadt – für mich ist das immer eine formidable Idee. Vor allem während der Ferienzeit, wenn sich Schrittgeschwindigkeit und allgemeine Hektik reduzieren. Und sich daraus ein schöner Effekt ergibt: Die City schaltet einen Gang zurück. Fährt ihre Ellenbogen ein, tickt langsamer, feiert die Siesta.

Bei grosser Hitze allerdings, wenn der Asphalt zu schmelzen droht, wenn sich Beton, Glas und Stahl mit Hitze aufladen, kann es schnell mal stickig werden in der Stadt. Schön wärs, wenn sich da ein Badeplatz finden würde, mitten in der City. Gesuchter Idealfall: Die Kombi aus urbanem Vorglühen und Abkühlen.

Sommer in der Stadt: Von der Starken Strecke ins kühlende Element

Schon über 50 coole Strassen finden sich in der Internaut-Serie Starke Strecke, die sich um Stadtstrassen in aller Welt kümmert. Individuell bespielte Meilen, die Spass machen zum Essen, Trinken und Shoppen – und dabei ihren eigenen Charakter wahren konnten.

Weil sie von lokalen Mietern bespielt werden und weitgehend unberührt bleiben von globalen Ketten. Heute setzen wir noch einen drauf: Indem wir Strassen-Spass und Badeplausch kombinieren.

Baden mitten in Zuerich. Brücke über der Limmat, Flussbad Oberer Letten.
Sommer in der Stadt: von der Starken Strecke Zürich in die kühle Limmat. (Bild: Internaut)

Sieben Starke Strecken in der Schweiz, in Deutschland und Spanien sind die Stars in diesem Blogpost. Coole Stadtstrassen, wo das kühle Nass ganz in der Nähe lockt. So um die 20 Minuten zu Fuss, mehr nicht. Ginge ja auch gar nicht, bei der Hitze!

Solltes Du trotz der Sonnenglut noch etwas Kraft im Klickfinger haben: Wenn Du auf die jeweiligen Karten oder die zugehörigen Bildlegenden klickst, führt Dich der Internaut gleich mitten ins City-Geschehen herein. Beziehungsweise weist Dir den Weg von der Strasse zum Wasser.

Schaffhausen: Webergasse und Rhybadi

Starke Stecken müssen nicht immer in Grossstädten wie Milano, London oder Paris liegen. Manchmal gilt auch hier: Klein ist fein.

Etwa in der Schweizer Kleinstadt Schaffhausen. Die Webergasse Schaffhausen ist ein zauberhafter Strassenstrang, voll mit Restaurants, Bars und Läden der authentischen Art.

Sommer in der Stadt: Flanieren und geniessen in der Altstadt Schaffhausen.
Erdbeeren, Spargeln, Strassenpracht: Webergasse Schaffhausen. (Bild: Internaut)

Wenn eine Stadt klein ist, bedeutet dies meist auch: Kurze Distanzen, alle wichtigen Orte lassen sich schnell und bequem zu Fuss erreichen.

So ist es auch im Fall der Distanz zwischen Webergasse und kühlem Nass: Die Rhybadi, eine historische Badeanstalt mit Holz-Charme, befindet sich nur gerade acht Gehminuten von der Starken Strecke entfernt. Rekord!

Altstadt Schaffhausen Karte, Weg zur Rhybadi
Schlappe acht Minuten von der Webergasse zur Rhybadi. Das schaffst Du, oder? (Bild: Google Maps)

Locarno: Via della Motta und Lido Locarno

Wenn wir vom Schweizer Konnex zwischen Stadtrasse und Badestrand sprechen, kommen wir natürlich nicht ums Tessin herum. Und wollen wir auch gar nicht.

Gleich zwei Starke Strecken habe ich bisher in Locarno identifiziert. Die Via della Motta ist dienige, die ein wenig näher am Lago Maggiore liegt. Steigen wir also hier ein.

Sommer in der Stadt: Locarno erleben bei der Piazza Grande
Links gehts in die Via della Motta rein. Und auch in Richtung See. (Bild: Internaut)

Der Charme der Via della Motta liegt darin, dass sie sich einerseits sehr nahe von der Piazza Grande befindet. Also dort, wo alle hingehen. Weil die Strasse aber ein paar Schritte weg liegt von der Piazza, gehen längst nicht alle hin.

Wenn es zu heiss wird an dieser Starken Strecke, hilft ein kleiner Spaziergang hin zum Lago Maggiore. Dort wartet, keine 20 Gehminuten entfernt, schon das Lido Locarno auf Dich.

Karte Locarno und Lido am Lago Maggiore
Über die Piazza Grande, dem See entlang – schon bist Du im Lido Locarno. (Bild: Google Maps)

Zürich: Josefstrasse und Oberer Letten

Starke Strecken liegen oft auf der vermeintlich «falschen Seite» des Bahnhofs. Nicht dort, wo sich die Stadt von ihrer Postkartenseite zeigt, sondern auf der Schattenseite, wo es etwas rauer und ursprünglicher zu und hergeht.

So auch im Falle der Josefstrasse Zürich. Während auf der bekannten Seite die weltbekannte Bahnhofstrasse als Meile der weltbekannten Marken liegt, trumpft die Josefstrasse mit lokalen Händlern auf, die oft aus der ganzen Welt an diesen Ort gefunden haben.

Josefstrasse Zürich, Verbindung zum trendigen Langstrassen Quartier.
Josefstrasse Zürich. Falsche Seite? Schöne Seite! (Bild: Internaut)

Dazu paart sich auch eine gewisse Unordnung, was eher untypisch für Zürich ist. Die Strasse, von der hier die Rede ist, wird mal als Josefstrasse und dann wieder als Josephstrasse ausgeschildert.

Was uns aber nicht gross kümmern muss. Was hier schon wichtiger ist: Das Flussbad Oberer Letten lässt sich zu Fuss in nur gerade zehn Minuten von der Josefstrasse her erreichen.

Baden mitten in der Stadt: Flussbad Oberer Letten an der Limmat in Zürich
Zehn Minuten sind es nur, schon bis Du von der Josefstrasse Zürich im Flussbad Oberer Letten. (Bild: Google Maps)

Wagemutige Kerls folgen dem Verlauf der Limmat Richtung Stadtzentrum und stürzen sich dort von einer Brücke in die Fluten des Stadtflusses. Was einerseits riesigen Spass macht.

Andererseits, und das gilt für alle hier angeregten Kombis aus Stadtstrasse und Badespass, lohnt es sich immer, das Verhalten der Locals zu beobachten. Und sich nicht mehr zu trauen als diese.

Flussbad Oberer Letten Zürich
Flussbad Oberer Letten Zürich. (Bild: Internaut)

München: Reichenbachstrasse und Isar

Als ich das Glockenbachviertel in München recherchierte, rauchte mir der Kopf. Aus einem einfachen Grund: So viele coole Strassen um den Gärtnerplatz – welche soll ich nur auswählen?

Bis heute ist mir die Reichenbachstrasse München eine meiner liebsten Stadtstrassen. Und grad heute passt sie besonders gut: Weil der Stadtfluss Isar so nahe liegt bei ihr.

Sommer in der Stadt: Flanieren und geniessen an der Reichenbachstrasse im Glockenviertel.
Nördlichste Strasse von Italien? Geniessen an der Reichenbachstrasse Minga. (Bild: Internaut)

Durch die Strasse weht ein Flair der Italianità, ergänzt durch viele einzigartige Angebote aus Gastronomie und Ladenkultur. Minga at its best.

Am Ende der Strasse befindet sich die Reichenbachbrücke und mit ihr die Isar. Ziel erreicht. Stürz Dich nicht gleich in die Fluten, sondern bringe zuerst von den Locals in Erfahrung, wo Du am besten baden gehst.

Gärtnerplatz München Stadtplan
Sogar nur 7 Minuten! Aber bitte ein paar Extra-Minuten zur Prüfung der Bade-Situation einrechnen. (Bild: Google Maps)

Konstanz: Zollernstrasse und Bodensee oder Seerhein

Die Zollernstrasse in Konstanz ist eine der beliebtesten Starken Strecken aller Zeiten. Und obwohl ich dort im Winter unterwegs war, wurde mir eine Sache ziemlich schnell klar.

Und zwar dies: Wenn die Zollernstrasse von der Sommersonne gestreichelt wird, dann wird sie auch zum erstklassigen Ausgangspunkt für den lokalen Badespass.

Konstanz Innenstadt Zollernstrasse
Zollernstrasse im Winter. Jetzt aber gilt: Mütze ab, Badehose auf! (Bild: Internaut)

Wobei sich in Konstanz gleich zwei Badeziele anbieten. Zum einen natürlich der Bodensee, der nur wenige Minuten weg von der Zollernstrasse liegt.

Mein Liebling fürs Sommerbad ist aber der Seerhein. Beispielsweise im Herosé-Park, der ganz gut in unsere 20-Minuten-Zeitlimite reinpasst.

Baden mitten Konstanz am Seerhein und im Bodensee
Von der Zollernstarsse zum Herosé-Park: Nicht mal ein Viertelschtündle zu Fuss. (Bild: Google Maps)

Berlin: Weserstrasse und Sommerbad Neukölln

Die Weserstrasse liegt mitten im hippen Kreuzkölln, der Schnittmenge aus den Berliner Stadtteilen Kreuzberg und Neukölln. Diese Starke Strecke gehört mit ihren vielen Bars eher zur nachtaktiven Sorte.

Was uns für einmal dazu anleiten könnte, die Reihenfolge umzudrehen. Sommer in der Stadt würde dann bedeuten: Zuerst die kühlen Fluten, dann die coole Strasse besuchen.

Weserstrasse Berlin Neukölln
Weserstrasse Berlin, zur kühlen Jahreszeit. Auch auch im Stadtsommer sehr cool. (Bild: Internaut)

Vom Sommerbad Neukölln dauert es zu Fuss zwar ein bisschen länger als die eingangs versprochenen 20 Minuten. Aber es ist ja Sommer, wie haben Zeit. Hoffentlich.

Und die 30 Minuten rühren auch daher, dass ich Dich aus Mitleid wegen Durst und Hitze an einem Späti vorbeiführe. Damit Du unterwegs auftanken kannst.

Sommerbad Neukölln. Berlin im Sommer erleben Weserstrasse.
Sorry, zehn Minuten länger als versprochen. Dafür mit Späti-Zwischenhalt. (Bild: Google Maps)

Barcelona: Carrer dels Carders und Playa de la Barceloneta

Der Carrer dels Carders war eine der frühen Strassen in dieser Serie. Und ein herrlicher Fall für uns, weil dieser Strang so typisch steht für eine Starke Stecke. Nur schon deshalb, weil Barcelona als Inbegriff einer Sommerstadt gilt. Auch dann, wenn nicht gerade Sommer ist.

Besonders im Quartier El Born herrscht ganzjährige eine Form von Leichtigkeit, die man sich auch in unseren Breiten öfters wünschen würde. Das Motto: Lass Dich gehn, lass Dich sehn.

Barcelona Carrer dels Carders, Serie Starke Strecke Reiseblog Internaut
Sommer in der Stadt, Sommer in Barcelona: Erst hallo Kaffee. Dann hola Meer. (Bild: Internautin)

Wenn dann das erste und zweite Bierchen getrunken ist, wenn der nussige Cortado noch den Gaumen wärmt, wird es Zeit, sich an die Playa zu verschieben.

Vom Carrer dels Carders dauert es so in etwa 20 Minuten bis zur Playa de la Barceloneta. Die einzige Strassen-Wasser Verbindung in diesem Blogpost, bei der das Meer eine Rolle spielt. Und wohl auch der quirligste Badeplatz des ganzen Septetts.

Baden mitten in der Stadt: Hier an der Playa de la Barceloneta, Barcelona Spanien.
Okay, hier mal nicht 20, sondern 21 oder 24 Minuten bis zur Playa. Aber hey, Du hast ja Zeit. (Bild: Google Maps)

Für die Serie «Starke Strecke» porträtieren der Internaut und seelenverwandte Autorinnen und Autoren städtische Strassen aus aller Welt, die nicht globalisiert sind.

Kein Starbucks, kein Zara, kein Hennes & Mauritz, kein McDonald’s – sondern lokale und regionale Anbieter aus Gastronomie, Hotellerie, Shopping und Kultur.

«Starke Strecke» ehrt Strassen, die Locals und Zugereiste gleichermassen glücklich machen. 

Hier gehts direkt zu allen Starken Strecken.

Newsletter abonnieren

Jede Woche die neuste Blog-Post des Internauten im Postfach. Du kannst den Newsletter hier abonnieren und jederzeit wieder abbestellen.

Bern: Lorrainestrasse und Lorrainebad

Normalerweise beschränken sich meinte Listicles auf ein Septett, doch im Zusammenhang von Strassenkultur und City-Badespass darf hier einmal eine Ausnahme drinliegen.

Weil mir jemand aus der Stadt Bern so stark geraten hat, einen Badeplatz zu erwähnen, der wirklich sehr sehr nahe bei einer Starken Strecke liegt: Keine zehn Gehminuten weg von der Lorrainestrasse.

Lorrainestrasse Bern, Lola
Ein Bier von hier. Momentaufnahme an der Starken Strecke Lorrainestrasse Bern. (Bild: Internaut)

Passend zur alternativen Lorrainestrasse ist das Lorrainebad das alternative Berner Stadtbad. Das kleinste der vier Freibäder der Stadt Bern liegt unter den Gleisen.

Das Wasser, in das Du Dich kurz nach Ankunft stürzen wirst, stammt aus einer Grundwasserquelle. Im Sommer wird es also wohl etwas kühler sein als in anderen Freibädern. Was bei grosser Hitze aber eher ein Vorteil ist.

Karte Lorrainstrasse Bern Weg zum Lorraine Bad
Acht Minuten nur: So nahe liegen in Bern Strassenkultur und Badespass beisammen. (Karte: Google Maps)

Pin It on Pinterest