Teile diesen Beitrag auf:

Der siebte Wochentag hat viele Vorzüge. Und für Reisefans einen ganz besonderen: Oft ist der Sonntag der günstigste Tag für die Reisebuchung. 

Keine Angst: Der Internaut soll nicht zum TV-Tippgeber werden. Trotzdem möchte ich darauf hinweisen, dass heute im Schweizer Farbfernsehen (Kanal 2) ein Streifen läuft, der eine ikonische Massentourimus-Destination herrlich mit den Themen Alter und Jugend und allem dazwischen verquickt.

«Last Vegas» erzählt von vier ziemlich alten und ziemlich prominenten Knackern, die es noch einmal so richtig krachen lassen (wollen). Für mich ist klar, was ich um 20 Uhr tun werde. Zuvor will ich meinen neuen Schlitten auf dem Hörnli austesten und irgendwann noch drei Pfund Sonntagspresse abarbeiten.

Wobei ich eigentlich am Sonntag besser etwas anderes tun würde: Den nächsten Trip reservieren. Denn oft ist der Sonntag der günstigste Tag für die Reisebuchung

 

Der Sonntag hat zwei Vorteile für Reisefans

Habe ich mich hier letztes Mal darüber ausgebreitet, dass der Sonntagabend eine Top-Gelegenheit ist, die stets günstige Nacht auf den Montag in einem Hotel zu verbringen, so wohnt dem siebten Tage noch ein zweiter touristischer Zauber inne: Oft ist der Sonntag der günstigste Tag, eine Reise zu buchen.

 

Sonntagsritual: Reise buchen

Sonntagskaffee, Sonntags-Zeitungen – und ein Sonntagsritual dazu: Reise buchen. (Bild: Internautin. Special Guest: Raimunda)

 

Immer wieder sonntags, das zeigte Expedia jüngst in einer Studie auf, sinken die Preise. Für die Untersuchung wertete der US-Online-Reiseriese Millionen von Daten aus.

Gegenüber Freitag, dem statistisch «teuersten» Tag, liessen sich Ersparnisse im zweistelligen Prozentbereich erzielen, schreiben die Studienautoren.

 

Am Freitag hoch, am Sonntag runter

Der Grund: Am letzten Werktag der Woche finden die meisten Flugbuchungen von Geschäftsreisenden statt. Airlines wissen das – und lassen ihre Tarife am Freitag hochfliegen.

Am Sonntag sacken die Preise dagegen ab – mindestens für Städte, die eine gewisse Relevanz für Business-Trips haben. Dies deshalb, weil die Buchungsstellen der Grossfirmen am Sonntag in der Regel pausieren.

Der richtige Buchungstag ist das eine. Das andere: Wie weit soll dieser (Sonn)-Tag vor der tatsächlichen Reise liegen? Die Reisesuchmaschine Kayak ermittelt das regelmässig und hat jüngst wieder einen Report dazu online gestellt.

 

Reisen buchen: Immer die Saisonalität im Auge behalten

Darin enthalten sind die besten Buchungszeitpunkte für zahlreiche beliebte Destinationen mit Abflugsort Schweiz. Für mich ist das eine hilfreiche Aufstellung der buchungstechnischen Grosswetterlage, die ich immer mal wieder konsultiere.

Es ist nun mal so: Beim Buchen einer Reise lohnt es sich immer, Saisonalitäten und Feinmechanik der Wochentage im Auge zu behalten. Mit besonderem Augenmerk auf den Sonntag.

Teile diesen Beitrag auf:

Newsletter anmelden

Jede Woche die neuste Blog-Post des Internauten im Postfach. Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abmelden. 

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert!