Mit motivbasierter Suche zum passenden Erlebnis gelangen: Inspiration für Stadt, Strand und Berg.  

Einsame Herzen finden sich über www.parship.ch . Wer ein neues Zuhause sucht, gibt auf www.homegate.ch seine wichtigsten Kriterien ein und findet dann – hoffentlich – sein Haus oder die individuell richtige Wohnung. Autos, Computer-Zubehör, Sportartikel – fast alles lässt sich online genau so finden, dass es zu den persönlichen Vorlieben passt. So etwa, wie es auch die Fällander-Denim-Spezialisten unter http://www.jeans.ch/jeansfinder/ tun.

In der Online-Reisewelt würde ich mir mehr solche Werkzeuge wünschen. Websites oder Apps also, die basierend auf Zeitraum, Aktivitäten, Budget und Reisedauer Vorschläge liefern. «Motivorientierte persönliche Suche» oder abgekürzt «MOPS» nannten das die Last-Minute-Profis von www.ltur.de einst.

Sehr viel Erbauendes ging da in den letzten Jahren nicht mehr online. Am besten gefällt mir aktuell der Tripfinder der Metasuchmaschine Momondo, der unter http://www.momondo.ch/trip-finder/ Überraschendes bietet. Für die Inspiration ist das Tool von Tripadvisor https://www.tripadvisor.de/Inspiration ganz okay.

Dass sich Städte nicht mehr einfallen lassen zum Thema motivbasierte Suche, erstaunt mich.

Gerade im Bereich Nightlife wären Finder-Werkzeuge nützlich. Die meisten Traveller haben ihre Vorlieben punkto Musik, Theater, Lesungen oder Comedy – mit ein paar Eingaben liesse sich in Echtzeit das finden, was zu einem passt. Da könnten viele Cities dieser Welt noch aufrüsten. Wegweisend finde ich auf diesem Gebiet den http://www.clubguideberlin.de/, der einem nach Auswahl von Stadtbezirk und Musikstil zum richtigen Ort führt. Wäre doch blöde, wenn der Schlager-Fan in einer bretterharten Techno-Hochburg wie dem http://www.berghain.de/  landen würde.

Apropos Berg: Gerade bei Thema Winter drängt sich die motivbasierte Suche geradezu auf. Wo ist man am besten versorgt, wenn man Schneeschuhlaufen, Après-Ski und Wellness bevorzugt? Was passt zum Pistentiger mit Vorliebe für Gourmet-Hütten? Mein Vergleich zwischen den zwei ewig rivalisierenden Winter-Champions fällt diesbezüglich eindeutig aus. Was die Österreicher unter http://www.austria.info/ch/service-fakten/uber-osterreich/osterreich-landkarte bieten, ist ein hübscher Anfang.

Den (vorläufigen) Goldstandard aber bietet die Schweiz. Der original helvetische Winterfinder fragt Vorlieben ab, zeigt jedem gleich sein persönliches Winter-Profil in Spider-Form und schlägt dann Destinationen vor. Zur Befindlichkeit des Internauten würde aktuell Evolène im Wallis passen, da muss ich mal hin http://www.evolene-region.ch/tourismus/winteraktivitaten-2461.html hin. Wo Sie hin sollten, zeigt http://winterfinder.myswitzerland.com/ .

Newsletter anmelden

Jede Woche die neuste Blog-Post des Internauten im Postfach. Du kannst den Newsletter jederzeit wieder abmelden. 

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert!

Pin It on Pinterest